Berliner Seilfabrik



Anfang der siebziger Jahre wurden die ersten Raumnetze als Klettergeräte entwickelt. In den über 40 Jahren, in denen sich die Berliner Seilfabrik mit Kinderspielgeräten beschäftigt, ist unter Einbeziehung kreativer Ideen eine umfangreiche Produktpalette entstanden, mit denen das Unternehmen zu jedem Bereich des Spielens im Freien eine interessante, unverwechselbare Gestaltung anbietet.


Greenville

Greenville ist eine ganz besondere Produktgruppe, die durch die Aufwertung mit Bambuspaneelen eine sehr natürliche Designsprache spricht. Baumhäuser, Seilspielhäuser oder die Türme können als Solitär verwendet werden. Durch Brücken, Tunnel oder andere Spielelemente lassen sie sich erweitern. Mit Trii können Sie ganze Baumhaussiedlungen entstehen lassen. Die Seilspielhäuser Bam & Boo überzeugen mit ihren Raumnetzen - die perfekte Basis für jedes Klettergerät. Mit den Türmen erreichen Sie ungeahnte Höhen, schaffen Raum zum Spielen, bei verhältnismäßig kleinem Platzbedarf. All diese Spielgerätetypen lassen sich auch untereinander kombinieren. Wenn sie jedoch in- und aneinanderwachsen - entsteht Triitopia. Eine neue magische Kletterwelt mit schier unendlichen Möglichkeiten.
























DNA Towers

DNA Towers sind schlanke Türme mit Raumnetz im Innern. Dabei werden gebogene und gerade Rohre so miteinander kombiniert, dass eine Windung in der Fassade zum Vorschein kommt. Durch entsprechende Farbgebung und unterschiedliche Rohrstärken wird dieses Bild verstärkt. Es entsteht der Eindruck als ob die Türme nahezu rotierend in die Höhe wachsen. Die neuen Klettertürme können mit nahezu allen anderen Berliner Spielgeräten kombiniert werden und verfügen über zahlreiche Anbauelemente und Rutscharten.




Woodville


Woodville zeichnet sich gegenüber herkömmlichen Holz-spielplatzgeräten durch sein individuelles Design und seine Langlebigkeit aus. Das wird insbesondere durch die Verwendung von Materialien mit besonderer Qualität und deren hochwertige Verarbeitung erreicht.


Spielpunkte

Spielpunkte mit Stil - auf so genannten Spielpunkten wird gefedert, geklettert, gedreht, geschaukelt und gerutscht. Die Playpoints von URBAN DESIGN bieten all dies. Dank ihrer skulpturalen Gestaltung ist der ihnen innewohnende Spielwert nicht immer offensichtlich, sondern es gilt ihn zu entdecken.


HodgePodge ist eine einfallsreiche und vielfältige Zusammenstellung von Geräten und Spielelementen, die überall - auch mitten in der Stadt - zu einer Vielzahl an Aktionen einladen: Reck oder Barren oder eine komplette Calisthenics-Anlage für die sportliche Aktivität, Rutschen, Schaukeln, Seilbahnen und Karussells für spielerischen Zeitvertreib.


Twist & Shout

Spiralförmig passt sich "Twist" jeder Landschaft an. Aus unendlich vielen Möglichkeiten lassen sich einzigartige Kletterskulpturen realisieren. Die verschieden großen Bögen können in diversen Winkeln miteinander kombiniert werden. Ob die Kletteranlage 5 Meter oder 500 Meter lang wird, das Netz ist durchgängig bekletterbar oder auf Wunsch auch durch andere spannende Spielfunktionen ergänzbar. So entsteht ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Kletter-Parcours für kleine und große Drehwürmer. Twist gibt es auch mit zwei Strängen, die das Netz zwischen sich spannen. So entstehen interessante Kletterskulpturen mit höchstem Designanspruch. Bei Shout verläuft der Stahlrahmen nebeneinander her. Ob diese sich nach einem Loop wieder verbinden oder als lange Zunge in die Landschaft ragen ist Ihrer Kreativität überlassen. Auch hier sind diverse Zusatzelemente wählbar.
























Univers

Univers steht für Raumnetzgeräte mit einem dreidimensionalen Netz im Innern eines Außengerüstes. Das umfasst klassische Formen wie die des Spaceballs oder Neptuns. Aber auch bei der Joe Brown Collection fand das dreidimensionale Netz ein neues Zuhause im "The Globe" oder "The Cube" - die ersten Holzraum- Netzgeräte. Alle Spielgeräte dieser Kategorie sind ausgestattet mit dem patentierten Spannsystem Astem TT. Dieses ermöglicht eine gleichmäßige Spannung des Netzes. Nachspannen wird zum Kinderspiel. 


Spooky Rookies

Die sogenannten U3-Spielgeräte der Berliner "Spooky Rookies" sind für den Einsatz in Krippen, Kindertagesstätten sowie auf öffentlichen Spielplätzen entwickelt. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse von Kleinkindern im Alter von 0 bis 3 Jahren zur frühen motorischen und psychomotorischen Entwicklung ausgerichtet. Unsere knuffigen Spielhäuser "Spoo" und "Roo" gibt es wie gewohnt mit unterschiedlichsten Anbauelementen und in verschiedenen Kombinationen. Diverse Spielfunktionen, wie z.B. Tresen, Matschtisch. Tic- Tac- Toe oder Memory können integriert werden.


Terranos & Terranova

Die Terranos Netzlandschaften bieten Kindern und Jugendlichen jede Menge Platz - zum Klettern, Schaukeln und Hangeln - aber auch zum Quatschen und Entspannen. Mit Terranos werden naturnahe Spiellandschaften mit hohem Spielwert gestaltet. Das Seilzubehörprogramm ermöglicht es, jede Fläche in eine Netzlandschaft zu verwandeln. Kletternetz und Hängematte und alle anderen Seilzubehörelemente, verbunden mit den variablen Terranos-Schellen an Stahlpfosten, ergänzen sich flächendeckend im Standardraster oder nach individuellem Maß. Während Terranos mit geraden Pfosten Spielspaß im klassischen Design bietet, strebt Terranova nach organischer Formensprache mit gebogenen Pfosten, ausgeklügelten Farbkonzepten und HDPE-Platten, die die Themenwelten von Terranova noch verstärken: Feuer, Wasser, Luft und Erde.


Cosmo

Cosmo läutet eine neue Runde in der Spielplatzgestaltung ein: Das weltweit erste völlig runde Seilspielgerät. Über das Grundgerät hinaus besticht Cosmo durch seine zahlreichen frei wählbaren Anbauteile und die damit verbundenen, vielfältigen Spielaktivitäten. Rundherum lassen sich neben verschiedenen Kletternetzen und -wänden eine Reihe von wirklichen Besonderheiten anbauen, allen voran die "Banister" mit ihren doppelläufigen, gebogenen Rohren oder die "Duck Jibe", auf der es ebenfalls rund geht. Neu in der Runde ist die Tafelwand, für kreative Köpfe. Damit hat Cosmo gleich mehrere Runden Vorsprung gegenüber herkömmlichen Klettergeräten.


Polygoden

Die Mittelmastgeräte lassen zahlreiche Kinder gleichzeitig den Reiz großer Höhe erleben. Die Polygoden umfassen drei verschiedene Grundformen, die sich auf den ersten Blick in der Anzahl der Abspannpunkte unterscheiden. Tetragode und Trigode überzeugen durch ihr klassisches, architektonisch geprägtes und puristisches Design. Wobei sich das Raumnetz der Trigode zwischen drei Abspannfüßen aufspannt und die Tetragode, wie der Name vielleicht schon verrät, durch vier Punkte um den Mast Spielraum schafft. Die Pentagode bietet durch ihre Formgebung extra viel Spielraum. Ihre pagodenartigen Proportionen setzen einen originellen Akzent in die Spiellandschaft. In der Art eines Regenschirmes spannen die am zentralen Stahlmast angebrachten Spreizstäbe die fünf Doppel-Abspannseile weiter nach außen und prägen so den Charakter des Gerätes.


Geos

Bei den Geos geht´s im wahrsten Sinne des Wortes drunter und drüber. Sowohl innen wie außen kann an ihnen geklettert und getobt werden. Wer möchte, baut das Innere des Geos zu einem tollen Fußballfeld aus oder zu einem sicheren Spielplatz mit reichlich Platz für Hängematten, Kletterseilen oder Leitern. 























UFOs

Mit den UFOs dringen Kinder und Jugendliche in ungeahnte Spiel- und Klettergalaxien vor - für noch mehr Spaß und Abwechslung. Die kompakten UFOs können zu größeren und komplexen Flotten zusammengestellt werden.








(Quelle & Fotos: Berliner Seilfabrik)

>>> direkte Anfrage
www.berliner-seilfabrik.com